Schwanger ab 35

Schwanger ab 35 - Schwangerschaftserleben und Pränataldiagnostik bei Frauen ab 35 Jahren

Auftragsförderung: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Laufzeit: 12/2007 - 05/2008
Leitung: Prof. Dr. Cornelia Helfferich
Team: Anneliese Hendel-Kramer M.A.
Typ der Forschung: Sekundäranalyse
 

Fragestellung

In Deutschland bekommen Frauen das erste Kind in einem im Durchschnitt immer höheren Alter. Schwangere ab 35 Jahren gelten aber als medizinische Risikogruppe. Die Sekundäranalyse wertet Daten zur gesundheitlichen, psychischen und sozialen Situation und zum Schwangerschaftserleben von Schwangeren aus, die älter als 35 Jahre sind mit den Fragestellungen: Unterscheiden sich Frauen ab 35 Jahren im Erleben der Schwangerschaft, ihren Einstellungen zur Pränataldiagnostik und in der Inanspruchnahme pränataldiagnostischer Maßnahmen von jüngeren Schwangeren?

Forschungsdesign

Im Jahr 2003 führte das Meinungsforschungsinstitut TNS Healthcare im Auftrag der BZgA eine repräsentative Befragung zum Thema Schwangerschaftserleben und Pränataldiagnostik durch. Dieser Datensatz wird sekundäranalytisch ausgewertet.

Publikationen

Renner, I.; Hendel-Kramer, A. (2008): Schwangere Frauen ab 35. Eine Zielgruppe mit besonderem Unterstützungsbedarf? In: BZgA FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung 3 - 2008; S. 28 - 34 PDF